Opel Abgasskandal

So machen Sie Ihr Recht zu Geld

 

Nun ist auch Opel vom Abgasskandal betroffen. Dabei hat auch Opel an seinen Diesel-Fahrzeugen manipuliert, und illegale Abschalteinrichtungen in Diesel der Abgasnorm Euro 6 verbaut. In Folge hat das Kraftfahrtbundesamt (KBA) für die betroffenen Fahrzeuge eine Rückrufaktion angeordnet. Dies bedeutet für Sie, dass die Beweisführung im gerichtlichen Verfahren deutlich vereinfacht wurde. Denn durch den Rückruf des KBA kann bereits vermutet werden, dass die Opel-Fahrzeuge mangelhaft sind.

 

Der Opel-Abgasskandal

 

Nun ist der Abgasskandal auch bei Opel angekommen. Die Opel Automobile GmbH ist Tochtergesellschaft der französischen Automobil-Groupe PSA. Zu ihr gehören auch die Automobilmarken Fiat, Peugeot, Citroën und Vauxhall.

Ähnlich wie bei Audi, BMW, Mercedes und VW hat Opel auch nahezu jedes Fahrzeugmodell mit einem Dieselmotor ausgerüstet. Die Dieselmotoren, die in Opel-Fahrzeugen verbaut sind, sind in Zusammenarbeit mit GM, Ford und Fiat entwickelt worden. Unter dem Licht des Volkswagen-Abgasskandals rückte neben anderen Fahrzeugherstellern ebenfalls die Opel Automobile GmbH in den Fokus vom Kraftfahrtbundesamt (KBA). Bei den Marken Fiat, Peugeot und Citroën der – welche auch zur Groupe PSA gehören –hatten mehrere Institute bereits hohe Stickoxidwerte im realen Fahrbetrieb festgestellt. Viele Fahrzeuge von Opel, ganz besonders jene aus den Baujahren 2010 bis 2017, weisen im tatsächlichen Fahrbetrieb ebenfalls erhöhte Stickoxidwerte auf.

Welche Diesel sind vom Opel-Abgasskandal betroffen?

 

Die folgenden Opel-Modelle sind in der entsprechenden Diesel-Motorisierung vom Zwangsrückruf des Kraftfahrtbundesamtes betroffen:

  • Opel Cascada 2.0 CDTi
  • Opel Insignia 2.0 CDTi
  • Opel Zafira 1.6 CDTi
  • Opel Zafira 2.0 CDTi

Alle vom Opel-Abgasskandal betroffenen Fahrzeuge haben damit gemeinsam, dass Sie die Diesel-Abgasnorm Euro 6 besitzen. Allerdings erfüllen diese Diesel-Fahrzeuge die Euro 6 Norm aufgrund der illegalen Abschalteinrichtung nur im Testbetrieb und nicht unter realen Fahrbedingungen.

Weiterhin sind hat das Kraftfahrtbundesamt auch einen Rückruf für die folgenden Opel-Modelle angeordnet:

  • Opel Adam
  • Opel Corsa
  • Opel Movano

Bei den Modellen Opel Adam und Opel Corsa wird bereits die Euro Norm 6d-Temp nicht mehr vollständig eingehalten.

Eilantrag von Opel gegen Zwangsrückruf abgelehnt!

Der Eilantrag der Opel Automobile GmbH gegen den durch das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) angeordneten Zwangsrückruf der Fahrzeuge Opel Zafira 1.6 CDTi, Opel Zafira 2.0 CDTi, Opel Cascada 2.0 CDTi, Opel Insignia 2.0 CDTi mit Diesel-Motoren ist gescheitert. Das Schleswig-Holsteinische Verwaltungsgericht hat mit Beschluss vom 09.11.2018 (Az.: 3 B 127/18) entschieden, dass das KBA zu Recht zum Rückruf dieser Modelle aufgerufen hat. Diese Entscheidung bekräftigt abermals, dass auch Opel unzulässige Abschalteinrichtungen in seine Diesel-PKW verbaut hat.

 

Michael Gabler
Rechtsanwalt
Stephan Hendel
Rechtsanwalt
Maximilian Kaltenegger
Rechtsanwalt

Bei Fragen zum Opel Abgasskandal stehen Ihnen unsere Anwälte kostenlos zur Verfügung.